Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin. Diese Gesänge hören wir alljährlich in den deutschen Fußballstadien, wenn es wieder einen Sieger im DFB-Pokal gab. Hier treffen Teams aufeinander, die in unterschiedlichen Ligen spielen und es immer wieder ein Spektakel ist, wenn z.B. Regionalligavereine einen Sieg gegen einen Bundesligaverein erkämpfen. Die Freude über solche Siege ist bei den Teams enorm groß und dies durften am gestrigen Dienstagabend die Eltern der TuS Sausenheim im 4. E-Junioren Kreispokalspiel erleben- dazu gleich mehr.

Nach einer Niederlage am vergangenen Wochenende gegen den Tabellen zweiten der 1.Kreisklasse Rhein-Pfalz West, traten am gestrigen Dienstag unsere Sauserummer E-Junioren im Viertelfinale des E-Junioren Kreispokals Rhein-Pfalz an. Keiner wusste genau, wie sich die Niederlage auf die Einstellung der Jungs zu dem bevorstehenden Pokalspiel auswirken würde. Die Sauserummer Jungs trafen sich mit ihrem Trainerstab Manuel Flickinger und Murat Sagik eine Stunde vor Spielbeginn und bereitet sich ausgiebig auf das Spiel in Form von Warm-up und taktische Besprechung in der Kabine vor. Während dessen traf auch unser Gegner aus Ludwigshafen ein.  Die Jungs des FG 1966 Nord Ludwigshafens befinden sich aktuell im Mittelfeld der Kreisliga Rhein-Pfalz und sind mit Sicherheit kein leichter Gegner. Zusätzlich waren die eisigen Temperaturen eine Belastung aller Anwesenden auf dem Sportgelände. Punkt 18:30 Uhr wurde das Spiel angepfiffen. Wie schon erwähnt war es sehr kalt und die Motoren der Spieler liefen noch etwas unrund, sodass es kurz nach dem Anpfiff bereits zum ersten Gegentor kam, leider durch ein Eigentor unsere Jungs. Dies hielt die Sausenheimer jedoch nicht davon ab, weiter Gas zu geben und den stark aufspielenden Gegner der Kreisliga in Schach zu halten. Sie belohnten sich ca. 10 Minuten später mit dem Ausgleich durch unseren Wing-Man Can, der zuvor schon weitere gute Torchancen hatte. Kurz vor der Halbzeit bekamen die Sausenheimer ihr zweites Gegentor und gingen mit einem Stand von 1:2 in die Halbzeit. Nach Aussage des Trainers, gab es nur zwei Sätze die er an seine Mannschaft richtete, ansonsten war es zum ersten Mal ganz still in der Kabine und die Trainer merkten, dass die Jungs weiterhin voll fokussiert auf ihr Spiel sind und dies machte sich schon kurz nachdem Anpfiff bemerkbar. Sausenheim bekam einen Eckball der von unserem Max ausgeführt wurde und plötzlich stand es 2:2. Die Eltern jubelten euphorisch und wussten im ersten Moment gar nicht, wie es zu diesem Tor kam. Max ist ein technisch starker Spieler und verwandelte den Eckball direkt, in dem er den Ball ins lange Eck schoss. Durch den frühen Ausgleich waren alle Spieler und die Fans umso motivierter, den Sieg zu erlangen. Nur leider verursachte der Anschlusstreffer unserer Mannschaft beim Trainer der Ludwigshafener Panik, so dass er anfing zu schimpfen und seine Spieler animierte unfair zu spielen. Unterm Strich hat dies nichts gebracht außer eine Ermahnung des Unparteiischen. Kurz vor Schluss schossen die Sauserummer zum wiederholten Mal durch Wing-Man Can den Siegtreffer zum 3:2.  Dies war natürlich auch nur möglich, durch die hervorragende Vorarbeit aller anderen Spieler. Im Tor stand unser Jonas, der mit seinen Paraten mit verantwortlich für den Sieg war. Mit unserer Abwehr Julian, Paul, Tino und Fabio hatten wir einen Abwehrriegel, der gegen den physisch und technisch starken Gegner sehr gut mithalten konnten. In unserer Offensive mit den Spielern Levin (junger Jahrgang), Emmanuel, Can, Paul, Marc-Leon, Kevin und Max konnten wir unseren Gegner gut unter Druck setzen.

Das intensive Training der letzten Wochen hat eindeutig Früchte getragen. Die Eltern, als auch die Trainer waren über diese hervorragende Leistung der Blau Weißen sehr erfreut. Auch positive Stimmen nach dem Spiel zeigten, wie sehr uns das Spiel mitgerissen hat. Jetzt ziehen die Sausenheimer ins Pokalhalbfinale ein und wir sind schon sehr gespannt, wer unser nächster Gegner sein wird. Sollte es beim nächsten Spiel zu einem Heimspiel kommen, seid ihr recht herzlich eingeladen, um unser Team für den Einzug ins Finale anzufeuern.

#tus1897 #tus #sausenheim #fussball #dfb #swfv #pfalzsport