TuS Sausenheim startet den Trainingsbetrieb im Fußballbereich wieder!

Liebe Mitglieder, liebe Mitbürger,

der TuS Sausenheim hatte am 14.03.2021 beschlossen, dass bei der aktuellen Pandemielage mit schnell steigenden Inzidenzen mit Zahlen über 100 im Donnersbergkreis, Ludwigshafen oder Frankenthal, sowie einer Einschätzung des RKI mit mehr Schwererkrankten zu Ostern als zu Weihnachten, nicht der richtige Moment für einen regelmäßigen Trainingsbetrieb gekommen ist. Hierbei sehen wir nicht nur den Trainingsbetrieb, sondern auch den Fakt, dass bei An- und Abreise immer auch volle Autos aus mehreren Haushalten zu beobachten sind.

Auf der anderen Seite stehen die Vorgaben von Bund, Land, Kreis und Stadt. Die Funktionsträger des TuS sind weder Virologen noch Pandemieexperten. Mit welchem Recht sollten wir also Vorgaben der politisch Verantwortlichen verschärfen? Ein Argument dafür wäre, dass bei klaren Tendenzen das politische System immer erst verzögert reagiert und man daher auch vernünftig frühzeitig reagieren kann. Dies bedeutet de facto aber, dass die Verantwortlichen des TuS Sausenheim regelmäßig Entscheidungen treffen müssen, für die sie nicht qualifiziert sind. Außerdem kommen hier stark die persönlichen Überzeugungen zum Tragen. Da stellt sich die Frage: Ist jemand, der die Regeln aus eigener Einschätzung entgegen der Expertenempfehlungen (Bund, Land, Kreis) aufgrund der eigenen Einschätzung enger fasst, nicht genauso arrogant, wie derjenige, der aus eigener Einschätzung die Regeln ignoriert? Falls der „Ignorant“ falsch liegt, gefährdet er zusätzlich Menschenleben. Liegt der „Einschränker“ falsch, sind die Rechte unnötig beschnitten.
Dazu kommt der permanente Druck der verschiedenen Mitglieder. Die einen verstehen nicht, warum man nicht trainiert. Die anderen verstehen nicht, warum man trainiert.

Wir bedauern es auch sehr, dass es uns lokal nicht gelingt, sich abzustimmen.
Dadurch trainieren Vereine und wiederum andere nicht. Wie sollen Eltern und Kinder das verstehen?

Diese Verantwortung ist aus unserer Sicht den Funktionsträgern eines Sportvereins nicht dauerhaft zuzumuten. Daher haben wir uns dazu entschieden, zukünftig einfach immer die Vorgaben der öffentlichen Stellen umzusetzen. Was erlaubt ist wird gemacht. Was verboten ist nicht. Dadurch liegt die Verantwortung dort, wo sie eigentlich auch hingehört. Bei den gewählten Verantwortungsträgern und nicht bei Ehrenamtlern, die eigentlich nur Fußball Training anbieten wollten und nicht Pandemien managen.

Der TuS Sausenheim erlaubt daher das Training im Bereich Fußball unter strengster Einhaltung der geltenden Regelungen und der Allgemeinverfügung der Stadt Grünstadt und des Landkreises Bad Dürkheim. Die jeweiligen Trainer informieren ihre Mannschaften über die Umsetzung des Trainings. 

Wir als Verein behalten uns vor, dass bei Nichtachtung die jeweilige Mannschaft vom Trainingsbetrieb ausgeschlossen wird.
Wir hoffen, dass diese Stellungnahme halbwegs der Komplexität des Problems gerecht wird und bitten um Verständnis für diese Entscheidung.

gez.
Markus Dörrenbächer, 1. Vorsitzender
Sascha Jackwerth, Jugendleiter

Aktuelle Informationen vom TuS Sausenheim:

Geschäftsstelle

  • Montag 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr 

Außerhalb der normalen Öffnungszeiten Termine nach Vereinbarung.

Während der Ferien in Rheinland Pfalz ist unsere Geschäftsstelle geschlossen.

Raiffeisenstraße 10

67269 Grünstadt-Sausenheim

Sie finden uns direkt am Sportplatz in Sausenheim

Sie haben noch Fragen? Dann verwenden Sie unser Kontaktformular .

Wenn Sie keine Wichtige Aktion/Information mehr verpassen möchten dann abonnieren Sie  hier unseren Newsletter.

 

Hier finden Sie uns auch:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen